Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Januar 2017






Neues - frisch von der Quelle



Gott Janus











Wir sind keine menschlichen Wesen, die das Spirituelle erfahren; wir sind spirituelle Wesen, die das Menschliche erfahren.“
Pierre Teilhard de Chardin


















Wünsche & Träume










„Geh nicht nur die glatten Strassen.
Geh Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt und nicht nur Staub.“

Antoine de Saint-Exupéry

























. Im Schatten wird man auch braun

„Das ist richtig“, sagt Dermatologe Reinhard Mrotzek der Deutschen Presseagentur. „Im Schatten bekommt man noch 50 Prozent der UV-Dosis ab.“ Man kriege dort also auch Farbe - allerdings langsamer und schonender. „Ob Sie dabei unter einem Zeltdach oder einem Baum sitzen, ist egal“, sagt der Experte.

Gute Nachrichten für sonnenhungrige Büro-Angestellte: Auch Fensterglas lässt ihm zufolge einen Teil des Sonnenlichts durch. Das heißt aber auch: Selbst wer den Tag im Büro verbringt sollte zumindest eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor benutzen.
2. Nach einem Sonnenbrand wird man viel brauner

„Das ist natürlich Quatsch“, sagt der Hautarzt. Vielmehr würden dadurch wichtige Hautzellen zerstört - und Pigmente, die für Bräune sorgten, gar nicht erst gebildet.
3. In der Sonne sollte man schwarze Kleidung meiden

Jain. Hinsichtlich des UV-Schutzes macht es keinen Unterschied ob weiß oder schwarz getragen wird: „Es kommt nicht auf die Farbe der Kleidung an, sondern darauf, wie dicht sie gewebt ist“. Aber: In schwarzer Kleidung kommt man möglicherweise schneller ins Schwitzen.
4. Warme Getränke helfen besser gegen die Hitze als kalte

„Kaltes führt dazu, dass der Körper Wärme produziert“, erklärt Bernhard Watzl, Ernährungswissenschaftler vom Max-Rubner-Institut in Karlsruhe. „Ich glaube, es wäre daher günstiger, eher die warmen Getränke zu konsumieren.“ Ob sie wirklich besser sind als eine eiskalte Schorle, sei aber nicht hinreichend erforscht. „Wichtig ist, an heißen Tagen überhaupt genug zu trinken.“

Die bekanntesten Sommer-Mythen: Der Faktencheck: Wird man im Schatten wirklich braun? | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-kurier.de/ratgeber/gesundheit/die-bekanntesten-sommer-mythen-der-faktencheck--wird-man-im-schatten-wirklich-braun---22449788#plx283172398

Welcome to India 


. Im Schatten wird man auch braun

„Das ist richtig“, sagt Dermatologe Reinhard Mrotzek der Deutschen Presseagentur. „Im Schatten bekommt man noch 50 Prozent der UV-Dosis ab.“ Man kriege dort also auch Farbe - allerdings langsamer und schonender. „Ob Sie dabei unter einem Zeltdach oder einem Baum sitzen, ist egal“, sagt der Experte.

Gute Nachrichten für sonnenhungrige Büro-Angestellte: Auch Fensterglas lässt ihm zufolge einen Teil des Sonnenlichts durch. Das heißt aber auch: Selbst wer den Tag im Büro verbringt sollte zumindest eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor benutzen.
2. Nach einem Sonnenbrand wird man viel brauner

„Das ist natürlich Quatsch“, sagt der Hautarzt. Vielmehr würden dadurch wichtige Hautzellen zerstört - und Pigmente, die für Bräune sorgten, gar nicht erst gebildet.
3. In der Sonne sollte man schwarze Kleidung meiden

Jain. Hinsichtlich des UV-Schutzes macht es keinen Unterschied ob weiß oder schwarz getragen wird: „Es kommt nicht auf die Farbe der Kleidung an, sondern darauf, wie dicht sie gewebt ist“. Aber: In schwarzer Kleidung kommt man möglicherweise schneller ins Schwitzen.
4. Warme Getränke helfen besser gegen die Hitze als kalte

„Kaltes führt dazu, dass der Körper Wärme produziert“, erklärt Bernhard Watzl, Ernährungswissenschaftler vom Max-Rubner-Institut in Karlsruhe. „Ich glaube, es wäre daher günstiger, eher die warmen Getränke zu konsumieren.“ Ob sie wirklich besser sind als eine eiskalte Schorle, sei aber nicht hinreichend erforscht. „Wichtig ist, an heißen Tagen überhaupt genug zu trinken.“

Die bekanntesten Sommer-Mythen: Der Faktencheck: Wird man im Schatten wirklich braun? | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-kurier.de/ratgeber/gesundheit/die-bekanntesten-sommer-mythen-der-faktencheck--wird-man-im-schatten-wirklich-braun---22449788#plx28317239










„Zuerst warst du Mineral, dann Pflanze, dann Tier, dann Mensch.
Du wirst ein Engel werden, und auch das wirst du hinter dir lassen.
Es warten noch tausend weitere Existenzformen auf dich.
Was du dir nicht vorstellen kannst, das wirst du sein……“
 
Rumi






Transformation







„Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare“
Christian Morgenstern


 






"uf der ganzen Welt gibt es nichts Weicheres und Schwächeres als das Wasser. Und doch in der Art, wie es dem Harten zusetzt, kommt nichts ihm gleich. Es kann durch nichts verändert werden.

Das Schwaches das Starke besiegt und Weiches das Harte besiegt, weiss jedermann auf Erden, aber niemand vermag danach zu handeln.“

Richard Wilhelms Fassung des Tao te king









Elemente








"Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit.
Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es"

Thich Nhat Hanh















Autobiographie in fünf Kapiteln

1

Ich gehe die Strasse entlang.

Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig,

Ich falle hinein.

Es ist nicht meine Schuld.

Es dauert endlos, wieder herauszukommen.

 

2

Ich gehe dieselbe Strasse entlang.

Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig,

Ich tue so, als sähe ich es nicht,

Ich falle hinein.

Und kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein,

Aber es ist nicht meine Schuld.

Immer noch dauert es sehr lange, herauszukommen.

 

3

Ich gehe dieselbe Strasse entlang,

Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.

Ich sehe es,

Ich falle immer noch hinein - aus Gewohnheit.

Meine Augen sind offen,

Ich weiss, wo ich bin,

Es ist meine eigene Schuld.

Ich komme sofort heraus.

 

4

Ich gehe dieselbe Strasse entlang,

Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.

Ich gehe darum herum.

 

5

Ich gehe eine andere Strasse!

(Auszug: Das Tibetische Buch vom Leben und vom Sterben von Sogyal Rinpoche)






ad fontes ist auch auf

facebook   


Januar-Newsletter vom NETZWERK ad fontes

Der Januar ist nach dem römischen Gott „Janus“ benannt. Janus hat zwei Gesichter. Mit einem alten Gesicht blickt er in die Vergangenheit. Mit einem jungen Gesicht blickt er in die Zukunft. Er gilt als Gott des Anfangs und des Endes, der Ein- und Ausgänge, der Türen und der Tore.

Dreikönig wird am 6. Januar gefeiert. Mit diesem Tag enden die Rauhnächte, eine Übergangszeit von 12 Nächten nach Weihnachten, in denen die verschiedenen Ebenen von Wirklichkeit durchlässig sind. Die Zeit wurde oft für Orakel genutzt. Der Dreikönigstag war ursprünglich ein „Bethen-Fest“. Die "Anbetung der Könige" ist verbunden mit dem Geschenk von Gold, Weihrauch und Myrrhe. Neben der symbolischen Bedeutung (auf Königtum, Heiligkeit und Leiden) könnten diese Gaben darauf hindeuten, dass die "drei Weisen aus dem Morgenland" zum Volk der Sabäer gehörten, die wohlhabende Weihrauchhändler zur Zeit Jesu waren. Möglicherweise waren sie Abgesandte aus dem Land der Königin von Saba. Der Wind am Dreikönigstag gilt als segensreich, ihm soll man Fenster und Türen öffnen.

Die Sternzeichen im Januar sind - der Steinbock vom 22. Dezember - 20.Januar. Seine Planeten sind der Saturn, Mars und Jupiter, sein Element ist die Erde. Man sagt, sie sind bedächtig und doch ausdauernd, wünschen ein solides Fundament, sind harte Arbeiter/innnen, haben solide Interessen und sind ein ausgesprochener Realist/innnen. Und der Wassermann, vom 21.Januar – 19.Februar. Seine Planeten sind der Saturn und der Uranus, sein Element ist die Luft. Sie sind niemals langweilig, sie lieben die Unabhängigkeit, sind fasziniert von Reformen, umgeben sich gerne mit individuellen Charakteren und die Gefahr ist, dass sie sich gerne verzetteln.

Auch für das Jahr 2017 haben wir für Sie ein schönes, stimmiges Programm zusammengestellt.  Mehr Informationen finden Sie unter "Veranstaltungen, Kurse, Seminare, Workshops" weiter unten. Auch unsere täglichen und wöchentlichen Angebote unterstützen Sie auf der körperlichen und geistigen Ebene, um die innere Ruhe und Gelassenheit, Ihre Life-Work-Balance zu finden. 

Wir wünschen Ihnen einen gutes, zufriedenes und glückliches Jahr und viele Inspirationen beim Lesen und Schnuppern unseres Newsletters und freuen uns auf Ihr Kommen und Kennenlernen! 

Annina Elisabeth Züllig . Maja Gemperle . Irène Rösch . Olivia Häusermann . Verena Steiner
Simone Podolak . Barbara Fischer-Stockmann . Antonia Mösch . Laura Bricciotti . Simone Wehrli Adhikari

Team Netzwerk ad fontes




Aktuelles vom Netzwerk ad fontes

Brämhus Klanghus
Das Brämhus wird zum Klanghus

Barbara Fischer Stockmann

Musik/Klang ist die Stimme des Universums, ist die Harmonisierung aller Schwingungen aus der Materie, und sie heilt uns und unser Universum

Yehudi Menuhin

In dem über 300 Jahre alten Haus baute der Instrumentenbauer Rüdiger Schödel an den Hochstud (tragender, senkrechter Balken) eine Harfe mit 128 Saiten. Das ganze Brämhus wurde so zu einer wunderbaren Klanginstallation. Klänge bringt meine Seele zum Schwingen. Körper und Geist werden durch diese Klänge berührt und kommen so in Balance, zu innere Ruhe und mehr Gelassenheit. Mögen diese Klänge und Schwingungen beitragen, uns zu heilen und damit auch das Universum.

Lass dich beklingen und besingen durch die Hochstudharfe im Mal- und Klanghaus Brämhus, in den Lektionen des Lu Jong-Tibetisches Heilyoga mit Klangmeditation, oder in Klang-Sitzungen.

Klang-Harfe    Brämhus Klanghus



Das besondere Angebot - Rundreise durch den Norden Indiens   mit Bhuwan & Simone Adhikari Wehrli

Von Delhi bis Rishikesh - 17 Tage voller historischer und kultureller Highlights, erholsamer Zeit in der Natur und authentischen Begegnungen mit Mensch und Land. Diese Tage reisen wir gemeinsam in der Gruppe. Am Schluss ausklingen lassen nach Zeit und Lust im spirituellen Mekka Nordindiens und unserer zweiten Heimat, Rishikesh. Am Fusse des Himalayas, an der Mündung des heiligen Flusses Ganga verbringen wir individuelle Tage nach Gusto auf lokalen Treks, abenteuerlichen Flusstouren oder im 5-Sterne-Wellnesshotel.

Der Operating Partner vor Ort ist Bhuwans Cousin Trilok Adhikari, der auf stattliche zwei Jahrzehnte Erfahrung im Inbound-Tourismus zurückblicken kann. Er weiss, wie wir die besten Deals für die schönsten Hotelperlen bekommen und kann seine Hand ins Feuer legen für unsere lokalen Fahrer und Führer. Äusserst wertvoll im Land des Unvorhergesehenen und der steten Überraschungen. Zusammen mit ihm haben wir Euch ein Reiseprogramm mit allen Details zusammen gestellt. Wir laden ein, einzutauchen, sich forttreiben zu lassen, in die farbige und verrückte Welt Indiens.

Reise-Datum: 12.11.17 - 29.11.17. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Abenteuer im Land unseres Herzens. Reise-Programm Nordindien . Mehr Infor ationen erhalten Sie per E-Mail bei Bhuwan & Simone Adhikari Wehrli

Rishikesh Jaipur
Reise nach Nordindien


Auf einen Böick


Veranstaltungen . Kurse . Seminare . Workshops


                 Aktuelles im Januar bis März 2017


Kawa Ariki – die Rückkehr der Göttin

Workshop am  14.Januar 2017 .  mit Simone Podolak

Dieser Tagesworkshop beinhaltet tiefgreifende Körperarbeit aus der reichen Tradition der Maori. Wirkungsvolle Körperübungen unterstützen uns darin, die Kraft des Frauseins zu erleben. Es geht darum mehr von unserem weiblichen Potential zu entdecken und zu entfalten. Herzlich lade ich Euch ein, einen Tag ganz dem Heilen der Weiblichkeit zu widmen, um mehr von Eurem eigenen Potential freizusetzen.

Kawa Ariki


Wickel & Co. bei Kindern


Kurs am Mittwoch, 18.Januar 2017 . 14.00 - 16.00 Uhr . Kursort: Freizeitwerkstat Aarau .
mit Simone Wehrli Adhikari . Dipl. Naturärztin ANHK

Liebevolle Zuwendung mit sinnvoller naturheilkundlicher Anwendung. Lernen Sie, typische Beschwerden ihres Kindes auf sanfte und natürliche Art einfach zu lindern. Dabei werden die Gesundheit und das Immunsystem nachhaltig gestärkt.

Wickel & Co

Polarity mit Simone Podolak

Polarity ist eine ganzheitliche Methode, welche Anfang 2016 für das eidgenössische Diplom zugelassen wurde. Sie hat zum Ziel Blockaden aufzulösen, Stärken zu fördern und eine Harmonie in Körper, Geist und Seele herzustellen. Die vier Säulen von Polarity sind: Körperarbeit . Prozessbegleitendes Gespräch . Körperübungen (Polarity-Yoga) . Ernährungslehre.

Ich bin diplomierte Polaritytherapeutin. Als Vorbereitung für die höhere Fachprüfung zur eidgenössisch diplomierten Komplementärtherapeutin suche ich Menschen, die bereit sind, sich innerhalb eines Jahres rund 10 Mal behandeln zu lassen. Das kann sein, weil man sich etwas Gutes tun will oder weil körperliche, seelische oder geistige Beschwerden vorliegen. Sei es Stress, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden, Muskel- oder Rückenprobleme usw., ich gebe mein Bestes, Sie mit Polarity zu unterstützen.

Weil auch ich profitiere von diesen Behandlungen biete ich die Stunde zu Fr. 50.00 an (anstatt Fr. 100.00). Wer eine Zusatzversicherung hat, erhält einen Teil der Kosten von der Krankenkasse zurück. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Anmeldungen und Fragen bitte an www.sip-coaching.ch oder Natel: 079 781 19 44. Ich freue mich auf Sie!

Polarity mit Simone Podolak

Praxis & Meditation der 21 Tara

Buddhistische Meditation für das tägliche Leben . am Sonntag, 12.März 2017 . mit Lharampa Tenzin Kalden

An diesem Tag vertiefen wir uns in die Geschichte und Anwendung der 21 Tara (weibliche Buddhas). Wir lernen die Mantras der 21 Tara zu rezitieren und deren Bedeutung zu verstehen. Während des Seminars werden die Mantras übertragen und die Praxis der Mantras und Meditation gelehrt.

21 Tara Meditation

Klänge & Rituale - im EinKlang mit den Jahreszeiten

Begrüssung des Frühlings (Tag- und Nachtgleiche) am Sonntag, 19.März 2017 . mit Barbara Fischer Stockmann und Annina Züllig

An diesem Sonntag-Nachmittag und Abend begrüssen wir den die kommenden Frühling, die Tag- und Nachtgleiche und musizieren mit verschiedenen Klanginstrumenten und Ritualen, um Altes, Vergangenes loszulassen und für das Neue Raum zu schaffen. Das Thema der Frühlingszeit ist das Element Wasser "Entfaltung & im Fluss sein".

Fruehling Tag- und Nachtgleiche


Viele Wege führen zur Mitte

Angebote für Körper & Geist vom Netzwerk ad fontes


Willkommen beim ad fontes Netzwerk. Wer sind wir? Wir sind ein Kreis, der durch verschiedene und ergänzende Tätigkeiten und Angebote miteinander verbunden sind. Das Ziel ist, Ihnen auf unserer gemeinsamen Plattform neue Wege aufzuzeigen und Räume zu öffnen, in denen Körper und Geist zu einem stimmigen und gesunden Ganzen im Einklang sind. Die persönliche, vielfältige und individuelle Zusammenarbeit fördert die Heilung, die Gesundung, die Entspannung und die innere Balance auf allen Ebenen. All dies dient als Unterstützung in Ihrem Alltag, als Prävention, stärkt die körperliche und geistige Gesundheit, das Bewusstsein und eignet sich auch als Begleitung bei medizinischen und psychischen Therapien. Wir freuen uns auf Sie!

Annina Elisabeth Züllig
ANNINA ELISABETH ZÜLLIG

Atem . Meditation . Meditatives Mantra Singen . Spirit&Coaching

Montag und Freitag im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 .  Aarau
www.adfontes.ch

Laura Bricciotti LAURA BRICCIOTTI
im flow sein .  dehnen&meditieren . Bewegung und Entspannung

Meditation über Mittag . Reiki-Behandlung

Freitag Morgen und Mittag im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
www.adfontes.ch

Barbara Fischer Stockmann BARBARA FISCHER-STOCKMANN
LU JONG - Tibetisches Heilyoga

Mal- und Klangraum, Yoga & Meditation . Keramik-Atelier

LL JONG am Freitag Abend im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
übrige Angebote im Brämhus 12, 6231 Schlierbach                                                                
www.tashi-delek.ch

Maja Gemperle
MAJA GEMPERLE

Pilates und Blackroll Workshops . Nordic Walking . Aqua Fit . Individuelles Training

Pilates und Blackroll am Mittwoch im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
www.4vitality.ch

Olivia Häusermann OLIVIA HÄUSERMANN
Lebensberatung .Tarot . Meditation . Workshop/Kurse . Seminare

Praxis . Erlinsbacher-Strasse 3 . Aarau
www.ohlebensberatung.ch

Antonia Mösch ANTONIA MÖSCH
Mediale Heilerausbildung . Lichtkörperprozess .  Blaupause . Geistige Chirurgie


Samstag im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
www.yakan.ch

Simone Podolak
SIMONE PODOLAK
Polarity . Jin Shin Jyutsu . Schamanismus
. www.heilfluss.ch      
Coaching und Begleitung in Lebenskrisen . www.sip-coaching.ch

Praxis . Kirchbergstrasse 86 . Küttigen

Irène Rösch Zwick


IRENE RÖSCH ZWICK
sytemische Supervisorin und Coach bso

Praxis . Laurenzenvorstadt 89 und Raum ad fontes Laurenzenvorstadt 85 . 5000 Aarau
www.ir-beratung.ch


Verena Steiner
   VERENA STEINER
   Vini Yoga . Hatha Yoga . Hormon Yoga . Klangmassage


   Montag, Dienstag, Donnerstag im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
   www.adfontes.ch

Simone Wehrli Adhikari
SIMONE WEHRLI ADHIKARI

Naturärztin . Naturheilkunde . Frauenheilkunde . Phytotherapie . Irisdiagnose . Ernährungsberatung

Praxis . Rain 21 . Aarau
www.naturheilkund.ch


ad fontes Netzwerk . Laurenzenvorstadt 85 . 5000 Aarau . 062 822 86 91 . info@adfontes.ch

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? 
Hier finden Sie das Anmeldeformular 
Bei Abmeldung  senden Sie direkt eine E-Mail an den betreffenden Absender oder an
info@adfontes.ch, Bemerkung "Newsletter abmelden"

Und sollten Sie unseren Newsletter im Ausdruck vor sich haben, dann scannen sie ganz einfach den untenstehenden QR-Code mit Ihrem Smartphone ein - und Sie gelangen ebenfalls auf die Anmeldemaske!