Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
November






Neues - frisch von der Quelle







. Im Schatten wird man auch braun

„Das ist richtig“, sagt Dermatologe Reinhard Mrotzek der Deutschen Presseagentur. „Im Schatten bekommt man noch 50 Prozent der UV-Dosis ab.“ Man kriege dort also auch Farbe - allerdings langsamer und schonender. „Ob Sie dabei unter einem Zeltdach oder einem Baum sitzen, ist egal“, sagt der Experte.

Gute Nachrichten für sonnenhungrige Büro-Angestellte: Auch Fensterglas lässt ihm zufolge einen Teil des Sonnenlichts durch. Das heißt aber auch: Selbst wer den Tag im Büro verbringt sollte zumindest eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor benutzen.
2. Nach einem Sonnenbrand wird man viel brauner

„Das ist natürlich Quatsch“, sagt der Hautarzt. Vielmehr würden dadurch wichtige Hautzellen zerstört - und Pigmente, die für Bräune sorgten, gar nicht erst gebildet.
3. In der Sonne sollte man schwarze Kleidung meiden

Jain. Hinsichtlich des UV-Schutzes macht es keinen Unterschied ob weiß oder schwarz getragen wird: „Es kommt nicht auf die Farbe der Kleidung an, sondern darauf, wie dicht sie gewebt ist“. Aber: In schwarzer Kleidung kommt man möglicherweise schneller ins Schwitzen.
4. Warme Getränke helfen besser gegen die Hitze als kalte

„Kaltes führt dazu, dass der Körper Wärme produziert“, erklärt Bernhard Watzl, Ernährungswissenschaftler vom Max-Rubner-Institut in Karlsruhe. „Ich glaube, es wäre daher günstiger, eher die warmen Getränke zu konsumieren.“ Ob sie wirklich besser sind als eine eiskalte Schorle, sei aber nicht hinreichend erforscht. „Wichtig ist, an heißen Tagen überhaupt genug zu trinken.“

Die bekanntesten Sommer-Mythen: Der Faktencheck: Wird man im Schatten wirklich braun? | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-kurier.de/ratgeber/gesundheit/die-bekanntesten-sommer-mythen-der-faktencheck--wird-man-im-schatten-wirklich-braun---22449788#plx283172398

 Herbstzeit

 

. Im Schatten wird man auch braun

„Das ist richtig“, sagt Dermatologe Reinhard Mrotzek der Deutschen Presseagentur. „Im Schatten bekommt man noch 50 Prozent der UV-Dosis ab.“ Man kriege dort also auch Farbe - allerdings langsamer und schonender. „Ob Sie dabei unter einem Zeltdach oder einem Baum sitzen, ist egal“, sagt der Experte.

Gute Nachrichten für sonnenhungrige Büro-Angestellte: Auch Fensterglas lässt ihm zufolge einen Teil des Sonnenlichts durch. Das heißt aber auch: Selbst wer den Tag im Büro verbringt sollte zumindest eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor benutzen.
2. Nach einem Sonnenbrand wird man viel brauner

„Das ist natürlich Quatsch“, sagt der Hautarzt. Vielmehr würden dadurch wichtige Hautzellen zerstört - und Pigmente, die für Bräune sorgten, gar nicht erst gebildet.
3. In der Sonne sollte man schwarze Kleidung meiden

Jain. Hinsichtlich des UV-Schutzes macht es keinen Unterschied ob weiß oder schwarz getragen wird: „Es kommt nicht auf die Farbe der Kleidung an, sondern darauf, wie dicht sie gewebt ist“. Aber: In schwarzer Kleidung kommt man möglicherweise schneller ins Schwitzen.
4. Warme Getränke helfen besser gegen die Hitze als kalte

„Kaltes führt dazu, dass der Körper Wärme produziert“, erklärt Bernhard Watzl, Ernährungswissenschaftler vom Max-Rubner-Institut in Karlsruhe. „Ich glaube, es wäre daher günstiger, eher die warmen Getränke zu konsumieren.“ Ob sie wirklich besser sind als eine eiskalte Schorle, sei aber nicht hinreichend erforscht. „Wichtig ist, an heißen Tagen überhaupt genug zu trinken.“

Die bekanntesten Sommer-Mythen: Der Faktencheck: Wird man im Schatten wirklich braun? | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-kurier.de/ratgeber/gesundheit/die-bekanntesten-sommer-mythen-der-faktencheck--wird-man-im-schatten-wirklich-braun---22449788#plx28317239














Träume und Visionen





















Ein rotes Blatt

Ein purpurrotes Blatt, zum Sterben viel zu schön, ich daran meine Freude hatt`, blieb eine Weile davor steh`n.

 

Ein kalter Wind hob es auf, schob sanft es vor sich her, ich nahm das Blatt in meine Hand, das ohne Leben, gar nicht schwer.

 

Sein Baum mit einem tiefen Weh, mußte sich fügen in der Nacht, auch zugefroren daneben der See, die Zeit hatte früh den Frost gebracht.

 

Farbiges Laub um den Baum herum lag traurig im feuchten Gras, ohne Blätterrauschen blieb alles stumm, vergangen der hübsche Sommerspaß.

 

Verabschiedete mich im Weitergeh`n — der Baum stand da — mit nackten Zweigen, das rote Blatt — so wunderschön — sollte als kleines Andenken bleiben.

Autorin: Grete Schicke

 





































„Was hinter uns und was vor uns liegt, ist relativ unbedeutend, verglichen mit dem, was in uns liegt“.

Oliver Holmes




















ad fontes ist auch auf

facebook   





















Wahre Bestimmung

Lass mich langsamer gehen, entlaste das eilige Schlagen meines Herzens, durch das Stillwerden meiner Seele.

Lass meine hastigen Schritte stetiger werden, mit dem Blick auf die weite Zeit der Ewigkeit.

Gib mir inmitten der Verwirrung des Tages die Ruhe der ewigen Berge.

Löse die Anspannung meiner Nerven und Muskeln durch die sanfte Musik der singenden Wasser, die in meiner Erinnerung lebendig sind.

Lass mich die Zauberkraft des Schlafes erkennen, die mich erneuert.

Lehre mich die Kunst des freien Augenblicks.

Lass mich langsamer gehen, um eine Blume zu sehen, ein paar Worte mit einem Freund zu wechseln, einen Hund zu streicheln, ein paar Zeilen in einem Buch zu lesen.

Lass mich langsamer gehen, und gib mir den Wunsch, meine Wurzeln in den ewigen Grund zu senken, damit ich emporwachse zu meiner wahren Bestimmung.




November Newsletter - vom NETZWERK ad fontes

Der November gilt als eine Zeit der Innenschau & des Loslassens, des Sterbens & Werdens, der Besinnung & des Gedenkens. Diese Themen wiederspiegelt uns die Natur im Monat November, indem wir den langsamen Rückzug bewusst wahrnehmen.

Es ist ein Monat mit vielen Feiertagen.  An "Allerheiligen" gedenkt die römisch-katholische Kirche aller ihrer Heiligen, dieser Gedenktag wird immer am 1.November begangen. Darauf folgt am 2.November "Allerseelen", an dem man der Verstorbenen gedenkt. Der 11.November ist der sog. "Martinstag", ein Festtag zu Ehren ihres Heiligen Martin von Tours.

Ebenfalls am 11.11. um 11:11:11 Uhr wird der Karneval ausgerufen. Eigentlich braucht es keine endgültige Erklärung, warum Fasching oder Karneval ausgerechnet am 11.November um dies Zeit beginnen. In diesem Fest hat sich schon so einiges vermischt. Heidnische Kulte, christliche Feiertage, bäuerliches Brauchtum. Allein um den 11.November ranken sich mehrere Mythen.....  Und als Gegenpol findet am 18.November 2016 der "Eidg. Dank- Buss- und Bettag" statt, an welchem man sich wieder mehr Gott zuwenden soll.

Einen Sonntag vor dem 1.Advent feiert die katholische Kirche den "Christkönigssonntag". Und der 1.Advent liegt in vier von sieben Fällen im November, im 2016 am Sonntag, 27.November. Mit dem ersten Advent beginnt die Adventszeit und das Warten auf Weihnachten.

Bevor sich die Natur ganz zurück zieht, spendet sie uns bis zuletzt, zu der Farbenpracht, die erforderliche Nahrung. Wie diverse schmackhafte Nüsse, Kastanien, Kürbisse, Trauben, Äpfel und Birnen, Mais, Früchte und Beeren wie Granatapfel, Blaubeeren, Hagebutten, Erdgemüse wie Rüebli, verschiedene Kohlarten, Kartoffeln, u.v.m. Und die Sternzeichen stehen im Tierkreis des Skorpions (24.10. - 22.11.), gegen Ende des Monats geht es zum Schützen (23.11. - 21.12.) über.

Für diese Zeit haben wir für Sie ein schönes, stimmiges Programm zusammengestellt.  Im November bietet sich die Möglichkeit an den Workshops "Zentangle - Wecke Deine Kreativität" oder/und am "Gruppen-Coaching für Führungspersonen" teilzunehmen. Im Dezember runden wir das Jahr ab, mit dem "Wohlfühltag - Wellness für Körper & Geist",  die "Begrüssung der Wintersonnenwende mit Klängen & Ritualen"  und dem Tagesseminar für die Frau "Kawa Ariki - die Rückkehr der Göttin" . Mehr Informationen finden Sie in diesem Newsletter unter Veranstaltungen, Kurse, Seminare, Workshops.

Doch auch unsere täglichen und wöchentlichen Angebote unterstützen Sie auf der körperlichen, geistigen und spirituellen Ebene, um die innere Ruhe und Gelassenheit, Ihre Life-Work-Balance zu finden. Wir wünschen Ihnen einen besinnlichen November und viele Inspirationen beim Lesen und Schnuppern unseres Newsletters und freuen uns auf Ihr Kommen und Kennenlernen! 


Annina Elisabeth Züllig & das Netzwerk-Team


Aktuelles vom Netzwerk ad fontes


Simone Podolak persönlich ......

Körpertherapie und Coaching

Aufgewachsen bin ich im oberen Wynental in einem Haus mit grossem und wunderschönem Garten.

Durch die kaufmännische Ausbildung hatte ich viel mit anderen Ländern zu tun. Das Reisen war in jungen Jahren sehr wichtig für mich. Durch die Frühgeburt meiner ersten Tochter hatte sich vieles verändert und die Interessen wandelten sich sehr. Immer mehr suchte ich den Weg in der Ganzheit und in einem tieferen Sinn des Lebens. Unter anderem fand ich in dem ganzheitlichen Therapieansatz von Polarity und den schamanischen Lehren Antworten und gleichzeitig ein neues Berufsfeld.

So begleite ich heute Menschen durch Krankheitsgeschichten, Angehörige von Kranken oder Personen in einer Krise durch Körpertherapie und Coaching. Besonders am Herzen liegen mir die Rituale, welche in jeder Lebenssituation sehr wichtig sind, besonders aber auch in schwierigen Momenten oder Übrgängen.

Wohnen tue ich mit meinem Mann, unseren beiden Töchtern und unserem Büsi in einem Haus mit wunderschönem Garten.

Mehr Infos unter sip-coaching.ch
Simone Podolak

Irène Rösch
Irène Rösch persönlich ........

Organisationsberaterin und Coach

Nach meiner Kindheit in Suhr verbrachte ich die Studienjahre in Bern und Fribourg, wo ich den Einblick in die Romandie sehr schätzte. Als Betriebswirtschafterin ausgebildet, führte mich die Suche nach einer spannenden und erfüllenden Stelle wieder nach Aarau. Hier wohne ich mit meiner Familie nun bereits seit 20 Jahren.

Ich hatte schon früh den Wunsch, Menschen und Organisationen zu beraten und sie auf ihrem Entwicklungsweg zu begleiten. Deshalb absolvierte ich die Weiterbildung als Supervisorin und Coach bso. Die Arbeit in der Schulung und Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen sowie auch in KMU liegt mir deshalb sehr.

Mir ist es ein Anliegen, jeden Menschen und jede Organisation dort abzuholen, wo er oder sie gerade steht und gemeinsam den nächsten Schritt zu gehen. Mich fasziniert es immer wieder zu erleben, wie das schlummernde Potential sich entfaltet und dadurch neue Wege möglich werden.

Mehr infos unter ir-beratung.ch



Auf einen Böick


Veranstaltungen . Kurse . Seminare . Workshops


                 Aktuelles im November & Dezember 2016


Klang & Kunst
 
"EinKlingen“ der neuen Klang-Installation
am Sonntag, 6. November 2016 um 17.00 Uhr

Einladung im Mal- und Klangraum in Schlierbach/LU mit Barbara Fischer-Stockmann

In diesem Sommer baute Rüdiger Schödel in meinem Klangraum eine einzigartige Harfe an den Hochstud. Das ganze Brämhus wurde so zu einer wunderbaren Klanginstallation. Rüdiger Schödel wird das Werk in wunderbare Schwingung versetzen und ich möchte dich dazu herzlich einladen und freue mich auf dein MitSchwingen und MitKlingen.
Klangkunst mit Barbara Fischer-Stockmann


Zentangle
- Wecke Deine Kreativität auf spielerische und entspannende Weise

Workshop am Samstag, 12.November 2016 . 11.00-16.00 Uhr .  mit Verena Steiner und Doris Renner

Zentangle ist eine leicht zu lernende und entspannende Methode, mit strukturierten Mustern wunderschöne Bilder zu kreieren. Du kommst mit deiner tiefschlummernden Kreativität in Berührung. Einstieg mit hilfreichen, ermutigenden Entspannungstechniken. Durch Zeichnen, Malen, Kritzeln lässt Du deiner Phantasie freien Lauf.

Wecke Deine Kreativität


Gruppen-Coaching für Führungspersonen


am Donnerstag, 17. November 2016 . 14 - 17 Uhr . mit Irène Rösch Zwick


In einer Gruppe von 3-7 Führungspersonen werden konkrete und aktuelle Themen aus dem Führungsalltag bearbeitet. Im Gruppen-Coaching profitieren die Führungspersonen von den unterschiedlichen Erfahrungen, Persönlichkeiten und Einstellungen der Teilnehmenden.

Mehr infos www.ir-beratung.ch
Coaching für Führungskräfte

Wellness für Körper Geist & Seele

Geniessen Sie einen Wohlfühltag am Samstag, 10. Dezember . mit Verena Steiner und Simone Podolak


Mit Entschlacken, Verwöhnen lassen und Entspannen in den Herbst starten. Lassen Sie es sich gut gehen und gönnen Sie sich etwas Spezielles für Körper, Geist und Seele.

Mit Jin Shin Jyutsu-Behandlung oder Chakra-Balancing . Polarity- oder Trager-Behandlung . Bio-Sauna und Chi-Maschine . Erholungsphasen . Kleines vitaminreiches Buffet

Wohlfühltag

Klänge & Rituale - im EinKlang mit den Jahreszeiten

Begrüssung der Wintersonnenwende am Sonntag, 18.Dezember . mit Barbara Fischer Stockmann und Annina Züllig

An diesem Sonntag-Nachmittag und Abend begrüssen wir die kommende Wintertsonnenwende und musizieren mit verschiedenen Klanginstrumenten und Ritualen, um Altes, Vergangenes loszulassen und für das Neue Raum zu schaffen. Das Thema der Winterzeit ist "Einsicht und Stille".

Wintersonnenwende

Kawa Ariki – die Rückkehr der Göttin

Workshop am 28.Dezember .  mit Simone Podolak

Dieser Tagesworkshop beinhaltet tiefgreifende Körperarbeit aus der reichen Tradition der Maori. Wirkungsvolle Körperübungen unterstützen uns darin, die Kraft des Frauseins zu erleben. Es geht darum mehr von unserem weiblichen Potential zu entdecken und zu entfalten. Herzlich lade ich Euch ein, einen Tag ganz dem Heilen der Weiblichkeit zu widmen, um mehr von Eurem eigenen Potential freizusetzen.

Kawa Ariki


Viele Wege führen zur Mitte

Angebote für Körper & Geist vom Netzwerk ad fontes


Willkommen beim ad fontes Netzwerk. Wer sind wir? Wir sind ein Netz / Kreis, welches durch verschiedene und doch ergänzende Tätigkeiten und Angebote miteinander verbunden ist. Das Ziel ist, Ihnen auf unserer gemeinsamen Plattform neue Wege aufzuzeigen und Räume zu öffnen, in denen Körper und Geist zu einem stimmigen und gesunden Ganzen im Einklang sind. Die persönliche, vielfältige und individuelle Zusammenarbeit fördert die Heilung, die Gesundung, die Entspannung und die innere Balance auf allen Ebenen. All dies dient als Unterstützung in Ihrem Alltag, als Prävention, stärkt die körperliche und geistige Gesundheit, das Bewusstsein und eignet sich auch als Begleitung bei medizinischen und psychischen Therapien. Wir freuen uns auf Sie!

Laura Bricciotti LAURA BRICCIOTTI
im flow sein .  dehnen&meditieren . Bewegung und Entspannung

Meditation über Mittag . Reiki-Behandlung

Freitag Morgen und Mittag im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
www.adfontes.ch

Barbara Fischer Stockmann BARBARA FISCHER-STOCKMANN
LU JONG - Tibetisches Heilyoga

Mal- und Klangraum, Yoga & Meditation . Keramik-Atelier

LL JONG am Freitag Abend im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
übrige Angebote im Brämhus 12, 6231 Schlierbach                                                                
www.tashi-delek.ch

Maja Gemperle
MAJA GEMPERLE

Pilates und Blackroll Workshops . Nordic Walking . Aqua Fit . Individuelles Training

Pilates und Blackroll am Mittwoch im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
www.4vitality.ch

Olivia Häusermann OLIVIA HÄUSERMANN
Lebensberatung .Tarot . Meditation . Workshop/Kurse . Seminare

Praxis . Erlinsbacher-Strasse 3 . Aarau
www.ohlebensberatung.ch

Antonia Mösch ANTONIA MÖSCH
Mediale Heilerausbildung . Lichtkörperprozess .  Blaupause . Geistige Chirurgie


Samstag im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
www.yakan.ch

Simone Podolak
SIMONE PODOLAK
Polarity . Jin Shin Jyutsu . Schamanismus
. www.heilfluss.ch      
Coaching und Begleitung in Lebenskrisen . www.sip-coaching.ch

Praxis . Kirchbergstrasse 86 . Küttigen

Irène Rösch Zwick

IRENE RÖSCH ZWICK
sytemische Supervisorin und Coach bso

Praxis . Laurenzenvorstadt 89 und Raum ad fontes Laurenzenvorstadt 85 . 5000 Aarau
www.ir-beratung.ch

Verena Steiner
   VERENA STEINER
   Vini Yoga . Hatha Yoga . Hormon Yoga . Klangmassage


   Montag, Dienstag, Donnerstag im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 . Aarau
   www.adfontes.ch

Simone Wehrli Adhikari
SIMONE WEHRLI ADHIKARI

Naturärztin . Naturheilkunde . Frauenheilkunde . Phytotherapie . Irisdiagnose . Ernährungsberatung

Praxis . Rain 21 . Aarau
www.naturheilkund.ch


Annina Elisabeth Züllig
ANNINA ELISABETH ZÜLLIG

Atem . Meditation . Meditatives Mantra Singen . Spirit&Coaching

Montag und Freitag im Raum ad fontes . Laurenzenvorstadt 85 .  Aarau
www.adfontes.ch

ad fontes Netzwerk . Laurenzenvorstadt 85 . 5000 Aarau . 062 822 86 91 . info@adfontes.ch

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? 
Hier finden Sie das Anmeldeformular 
Bei Abmeldung  senden Sie direkt eine E-Mail an den betreffenden Absender oder an
info@adfontes.ch, Bemerkung "Newsletter abmelden"

Und sollten Sie unseren Newsletter im Ausdruck vor sich haben, dann scannen sie ganz einfach den untenstehenden QR-Code mit Ihrem Smartphone ein - und Sie gelangen ebenfalls auf die Anmeldemaske!